Augmented Reality (AR)

    Auf Deutsch: Erweiterte Realität. Unter Augmented Reality versteht man „die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung“ (Wikipedia). Üblicherweise wird der Begriff AR oft nur auf visuelle Darstellungen angewendet. Im Fall des Hörwegs besteht die AR-Verfahrensweise darin, dass die gegebenen Laute eines Orts entlang des Herrenwegs von weiteren Lauten komplettiert werden. Diese „zusätzlichen“ Laute, die über Kopfhörer wahrnehmbar werden, sind allerdings nicht „künstlich“  (wie dies oftmals bei der AR im visuellen Bereich der Fall ist), sondern stammen aus Situationen, in denen – am selben Ort – ein reicheres, interessanteres und dichteres akustisches Geschehen vorherrscht als in der üblichen Situation, die man beim Wandern auf dem Herrenweg vorfindet. Dies, weil die Soundscapes zu einer bestimmten, günstigen Tages- oder Jahreszeit aufgenommen, die Klänge mit bestimmten „mikroskopischen“ Aufnahmeverfahren gewonnen wurden oder in einem besonders glücklichen Moment, als bestimmte Lebewesen des Walds besonders aktiv waren. Diese Laute werden als virtuelle Daten mittels einer besonderen Verfahrensweise per Smartphone abgerufen und „steigern“ gewissermaßen die akustische Realitätswahrnehmung unmittelbar vor Ort.