FAQs

    Technische Fragen

    • Was muss ich tun, um mir die Hörstationen anzuhören?

    Scannen Sie den QR-Code oder tippen Sie den numerischen Code ein, den Sie an den Hörstations-Beschriftungen vorfinden.

    • Wozu dient der QR-Code an den Hörstationen?

    Der QR-Code ruft das Klangbild der jeweiligen Hörstation ab.

    • Ich höre nichts – was soll ich tun?
    • Überprüfen Sie die Lautstärke auf Ihrem Mobiltelefon.
    • Stellen Sie sicher, dass Ihre Kopfhörer mit Ihrem Mobiltelefon verbunden sind.
    • Tippen Sie den 4-stelligen Code ein.

    • Was tun, wenn ich auf dem Hörweg kein Internet auf meinem Handy habe?

    Die Klangbilder lassen sich ohne Internetverbindung aktivieren. Voraussetzung ist, dass Sie die Hörweg-App bereits auf Ihrem Handy installiert haben. Eine Internetverbindung ist jedoch hilfreich, damit Sie feststellen können, wo genau Sie sich auf dem Hörweg befinden und wie weit es zur nächsten Hörstation ist.

    • Kann ich die App auch ohne mobiles Internet nutzen?

    Die installierte App können Sie auf dem Hörweg auch ohne Internetverbindung nutzen. Eine Internetverbindung ist jedoch hilfreich, damit Sie feststellen können, wo genau Sie sich auf dem Hörweg befinden und wie weit es zur nächsten Hörstation ist.

    • Warum muss ich der Hörstation meinen Standort mitteilen?

    Dies ist eine Hilfestellung für Sie, damit Sie Ihre Position und die umliegenden Hörstationen orten können.

    • Warum muss ich der App erlauben, meine Handykamera zu nutzen?

    Damit können Sie den QR-Code scannen und somit das Klangbild der Hörstation aktivieren.

    • Kann ich den QR-Code auch mit einer anderen App scannen?

    Ja, jede App ist nutzbar – sie zeigt dann den Link zur Unterseite der jeweiligen Station an.
    Nachteil: Sie müssen dazu online sein, da die App im Browser nach jedem Scan neu geöffnet wird.

    • Wieviel Speicherplatz wird benötigt, um die Klänge anzuhören?

    Maximal 50 Megabyte.

    • Kann ich mir die Klänge zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anhören?

    Die Klangbilder sind nur vor Ort abrufbar und hörbar, weil das Hörerlebnis untrennbar mit dem Erleben des Wanderns im Wald verbunden bleiben soll.

    • Hilfe, ich habe mich verlaufen!

    Rufen Sie die Karte auf und versuchen Sie sich zu orten

    Informationen zum Projekt Hörweg

    • Was ist der Sinn des Hörwegs?

    Der Hörweg will auf den akustischen Reichtum von Umwelt und Natur aufmerksam machen. Die lautliche Vielfalt eines Waldes steht in direktem Verhältnis zu seinem ökologischen Zustand. Akustische „Fremdkörper“ in einer natürlichen Umgebung weisen auf Umweltprobleme hin. Als aktiv Hörende setzen Sie sich mit dem ökologischen Zustand ihrer Umgebung auseinander und tragen zu einem achtsamen Umgang mit Wald und Umwelt bei.

    • Wo beginne ich am besten den Hörweg?

    Wir empfehlen, den Hörweg am Waldrand des Herrenwegs zu beginnen (Infotafel und erste Station: Morgendliches Waldkonzert). Zur Orientierung: Wenn Sie vor dem Wald stehen, dann ist zu Ihrer Linken die LSL Rhein-Main.

    • Wie viele Hörstationen enthält der Hörweg?

    Der Hörweg besteht aus acht Hörstationen.

    • Was passiert, nachdem ich mir die Klänge angehört habe?

    Lassen Sie die Klanglandschaft entlang des Herrenwegs auf sich wirken.

    • Wo erhalte ich weitere Informationen zum Projekt und seinen Macher*innen?

    www.owkdieburg.de/hoerweg

    https://ikum.mediencampus.h-da.de/projekt/hoerweg-dieburger-forst/

    • Wo kann ich Feedback geben?

    www.owkdieburg.de/hoerweg